Strecke 409 01, Klagenfurt Hbf - Rosenbach (Rosentalbahn)


KBS 660 (KBS 66):
(Klagenfurt Hbf -) Weizelsdorf - Rosenbach (Rosentalbahn)

1 Tunnel (111,00 Meter)   Lessach

Lessacher Tunnel: 111,00 Meter

Südportal des Lessacher Tunnels (Foto: Franz Marti)
Südportal vom Bahnhof Maria Elend (Foto: Franz Marti, Oktober 1978)
Direkt davor befindet sich das 239 Meter lange Rosenbach-Viadukt
 
Nordwestportal des Lessacher Tunnels (Foto: Robert Steiner)
Nordwestportal vom Bahnhof Rosenbach (Foto: Robert Steiner, April 2010)

Als Rosentalbahn wird heute der östliche Teil der Karawankenbahn in Österreich genannt. Die Strecke verläuft von Sankt Veit an der Glan über Klagenfurt und Rosenbach nach Jesenice in Slowenien. Der Abschnitt zwischen Rosenbach und Jesenice durch den Karawankentunnel ist Teil der überregionalen Fernverbindung zwischen Salzburg und Zagreb.

Für den 1992 gedrehten amerikanischen Spielfilm "Shining Troughmit" mit Michael Douglas und Melanie Griffith, die auch zu Dreharbeiten vor Ort waren, wurden einige Szenen auf der teilweise gebirgigen Rosentalbahn aufgenommen, hier gibt es vier Bilder aus dem Film. Die Schlussszenen des Films, die an der Schweizer Grenze spielen, wurden am Bahnhof in Maria Elend gedreht. Der deutsche Titel des Films lautet: "Wie ein Licht in dunkler Nacht".

Zugverkehr

Betreiber der 1906 eröffneten Bahnlinie ist die ÖBB. Der Zustand der Strecke zwischen Klagenfurt und Rosenbach war und ist teilweise als desolat zu beschreiben. Die Zugverbindungen sind nach wie vor auf drei Züge beschränkt, die jeweils nur werktags (ohne Samstag und Sommerferien) fahren. Die Haltestellen Feistritz im Rosental West, Weizelsdorf Ort und Maria Rain werden nur noch von zwei Zügen bedient. Bis zum Jahr 2009 gab es zwischen Rosenbach und Klagenfurt neun kilometerlange Langsamfahrstellen, wo die Höchstgeschwindigkeit nur 10 bis 30 km/h betrug. Ohne die Langsamfahrstellen hätten durchfahrende Reisezüge für die Strecke Klagenfurt - Rosenbach nur 30 Minuten benötigt. Im Juli 2009 wurde diese Strecke allerdings modernisiert und sämtliche Langsamfahrstellen entfallen nun. Die Fahrzeit wurde auf gut 40 Minuten verkürzt und ab dem Fahrplanwechsel 2009/2010 fährt zusätzlich ein weiteres Zugpaar auf dieser verlassenen Strecke. Der Grund dürfte die für 2011 geplante S-Bahn Kärnten sein.

Seit dem Fahrplanwechsel 2008/2009 fahren ausschließlich nur noch Triebwagen der Baureihe 5022 (Desiro) auf der Stecke. Der bescheidene Güterverkehr wird von der Baureihe 2068 oder von der Baureihe 2016 bedient.

Bei Bauarbeiten oder Betriebstörungen auf der Bahnstrecke Villach Rosenbach dient die Rosentalbahn zeitweise auch als Umleitungsstrecke für den internationalen Verkehr. Zwischen St. Veit an der Glan und Klagenfurt befahren die Strecke vor allem die Reisezüge der Relation Wien - Villach.
Quelle: Wikipedia, Rosentalbahn
Dieser Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution / Share Alike verfügbar.

Valid CSS!Valid XHTML 1.0 Transitional

Trennlinie